Schriftgroesse klein Schriftgroesse mittel Schriftgroesse gross

Assistenz-Hunde für Mehrfachbehinderte

Im Bild eine Frau mit Behinderung und ihrem Assistenzhund

Individuelle Ausbildung von Assistenzhunden für Menschen mit Mehrfachbehinderung, z.B. Stützführhunden für Menschen mit Seh- und Gehbehinderung, Signalführhunden für Menschen mit Seh- und Hörbehinderung etc. 

Bei dieser Art der Ausbildung wird der künftige Hundehalter, auf Grund der speziellen Anforderungen an den Hund, schon frühzeitig ins Trainingsprogramm involviert. 

3 verschiedene Ausbildungswege von Assistenzhunde für Mehrfachbehinderte

  1.     Zucht, Ankauf, Aufzucht und Ausbildung durch Patenfamilien und Trainer der Ilztaler  REHA-Hundeschule (Hund steht im Eigentum der Ausbildungsstätte) Auf Grund der speziellen Anforderungen an den Hund, wird der künftige Hundeführer schon frühzeitig ins Trainingsprogramm involviert.

 
2.     Ankauf und Aufzucht durch die Person mit Behinderung bzw. dessen Angehörigen (Hund steht im Eigentum des künftigen Hundeführers). Er wird unter Anleitung der Ilztaler REHA-Hundeschule auf seine künftige Arbeit vorbereitet und durch einen Trainer der Ilztaler REHA-Hundeschule ausgebildet.
Auf Grund der speziellen Anforderungen an den Hund, wird der künftige Hundeführer schon frühzeitig ins Trainingsprogramm involviert.
 
3.     Ausbildung eines bereits im Besitz der Person mit Behinderung befindlichen Hundes nach individueller Vereinbarung (Der Hund ist nur für die Zeit der Ausbildung an der Ilztaler REHA-Hundeschule).
Auf Grund der speziellen Anforderungen an den Hund, wird der künftige Hundeführer schon frühzeitig ins Trainingsprogramm involviert.

 

Zum Vergrößern bitte auf eines der Bilder klicken!

    Sorry, no images at the moment

NEWS 

Rehahundeschule 
auf Facebook

 


 

Ihre Spende kommt zu 100% dem bedurftigen Assistenzhunde-Team zugute!

 

Assistenz -
Hundehalter

bitten um Ihre Hilfe

Benefiz Fest
  

 



JETZT SPENDEN
JETZT ANRUFEN
JETZT ANFRAGEN